Einblicke in die Ausbildung zur/zum Hörakustiker:in.

Arbeitest du gerne mit Menschen? Bist du begeistert von Technik und suchst einen Job mit Zukunfts-Perspektiven? Dann liegst du mit einer Ausbildung zur Hörakustikerin oder zum Hörakustiker genau richtig.

Die pure Abwechslung

Der Beruf der Hörakustikerin oder des Hörakustikers ist vielseitig. Du bist Expert:in für gutes Hören, Digitalhandwerker:in und einfühlsame Berater:in – alles in einer Person. So vergeht der Tag wie im Flug.
Gefühl für Menschen

Ob Teenager oder alte Menschen – jeder Kunde kommt mit seiner persönlichen Geschichte zu dir. Für viele ist der Hörverlust neu. Das heißt für dich: aufmerksam zuhören und viel erklären. Und auch immer wieder: unterstützen und Mut machen.
High-Tech trifft Handwerk

Ob Ohr-Scan, Anpassung per Software oder Hörsysteme mit künstlicher Intelligenz: Ohne Technik-Begeisterung geht in der Hörakustik nichts. Zugleich solltest du handwerkliches Geschick mitbringen. Zum Beispiel um Ohrpass-Stücke zu fertigen.
Liebe zum Detail

Ein Hörsystem ist Hightech im Mini-Format. Um Teile zu wechseln oder eine Bohrung zu setzen, ist Fingerspitzen-Gefühl gefragt. Perfektionistisch – darfst du dabei gerne sein. Denn ein Hörgerät ist erst dann angepasst, wenn alles 100% stimmt: der Klang, der Sitz, die App-Anbindung.
Wohlfühlen im Team

Wir von OHRWERK sind ein junges Unternehmen. Wir duzen uns. Teamgeist steht bei uns über allem. Flache Hierarchien garantieren dir aktive Mitsprache. Bei uns entscheidet die beste Idee, und nicht wer sie gehabt hat.
Die Zukunft gehört dir

Hörakustiker:in sind gesucht. Das heißt, deine Zukunfts-Perspektiven sind exzellent. Nach der Gesellenprüfung kannst du deinen Meister machen oder studieren (auch ohne Abitur). Zudem kannst du dich zur/zum Pädakustiker:in, Audiotherapeut:in, Tinnitus- oder Implantat-Spezialist:in weiterbilden.
  • audiometrische Hörtests machen, die Messergebnisse bewerten und mit den Betroffenen besprechen
  • Ohrpass-Stücke mit Hilfe des 3D-Druckers fertigen
  • deine Kund:innen bei der Wahl des passenden Hörsystems beraten: Bauform, Größe, Funktionen, Kosten
  • Hörgeräte anpassen, d.h. die Hörgeräte für die Wünsche deiner Kund:innen programmieren
  • deinen Kund:innen zeigen, wie man Hörgeräte reinigt und pflegt
  • beraten, welches Zubehör sinnvoll ist, zum Beispiel TV-Kopfhörer, Blitzlicht-Wecker oder Gehörschutz
  • Hörsysteme warten und reparieren
  • guter Abschluss der Mittleren Reife oder Abitur
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Ausgeprägte Service-Mentalität
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Begeisterung für alles, was digital ist
Die Ausbildung zur Hörakustikerin oder zum Hörakustiker dauert 3 Jahre. Während dieser Zeit arbeitest du abwechselnd in einem OHRWERK Fachgeschäft oder bist in der Berufsschule.
Die Landesberufsschule für Hörakustikerinnen und Hörakustiker ist in Lübeck. Dort fährst du drei Mal im Jahr zum 4-wöchigen Blockunterricht hin. Während dieser Zeit wohnen und lernen alle Azubis gemeinsam auf dem Campus. Die Kosten dafür übernimmt OHRWERK.
  • individuelle Betreuung durch deine Ausbilderin oder deinen Ausbilder im Fachgeschäft
  • Teilnahme an Azubi-Stammtischen, damit du dich mit anderen OHRWERK Azubis austauschen kannst
  • Übernahme aller Kosten für die Berufsschule in Lübeck: Anfahrt, Unterkunft, Verpflegung

Bewirb dich jetzt!

Lust auf einen vielseitigen Job mit langfristigen Perspektiven? Dann schenk deiner Zukunft Gehör und bewirb dich jetzt für eine Ausbildung als Hörakustiker:in bei OHRWERK.

Bevor du deine Bewerbung schickst, beraten wir dich gerne telefonisch oder per E-Mail.

Deine Ansprechpartnerin:
Bettina Dietzschold
Tel. 0151 / 25 98 97 96
E-Mail: bewerbung@ohrwerk-hoergeraete.de

Werde Mitglied in unserer Facebook-Gruppe „Hör mal – die OHRWERK Azubis“:

Das sagen unsere Kunden.

Ihr kürzester Weg zum optimalen Hörgerät.

Schreiben Sie uns
info@ohrwerk-hoergeraete.de
Besuchen Sie uns
Filialfinder
Fragen Sie uns
Kontaktformular