Audiogramm.

Nach dem Hörtest erhalten Sie von Ihrer Hörakustikerin oder Ihrem Hörakustiker ein so genanntes Tonschwellen-Audiogramm. Das ist ein Formular oder ein Ausdruck mit den Ergebnissen Ihres Hörtests.

Das Audiogramm beschreibt, wo Ihre Hörschwelle für bestimmte Frequenzen liegt. Es zeigt also an, ab wann Sie beginnen, einen bestimmten Ton wahrzunehmen. Diese einzelnen Punkte werden zu einer Hörkurve verbunden. An ihrem Verlauf liest der Akustiker oder die Akustikerin Ihr aktuelles Hörvermögen ab.

So lesen Sie ein Audiogramm.

Die Töne (Frequenzen) sind waagerecht in Hertz aufgetragen. Die Lautstärke ist senkrecht in Dezibel angegeben. Mit diesen zwei Werten lässt sich jede Hörmessung genau beschreiben.

Außerdem wichtig zu wissen: Die Hörergebnisse des linken Ohres sind blau und die des rechten Ohrs rot dargestellt.

Bei unserem Beispiel handelt es sich um eine klassische Hochton-Schwerhörigkeit, wie sie im Alter auftritt.

Fragen Sie uns, wenn Sie mehr wissen wollen.

Es braucht etwas Übung, ein Audiogramm verstehen zu können. Gerne erklären wir Ihnen, was Ihr Audiogramm über Ihr Hörvermögen aussagt.
Hörgeräte von OHRWERK für mehr Lebensqualität.
Wir finden für jeden die optimale Hörlösung. Wir sind Spezialisten – für Hörakustik und Lebensfreude. Wir versorgen die Menschen mit Hörsystemen, die optimal zu ihrer persönlichen Situation passen. Wir lieben es zu beraten. Wir hören zu und verstehen. Wir sind begeistert von neuer Technologie und können das kompetent vermitteln. Unsere gegenseitige Wertschätzung ist die Grundlage für unser tägliches Handeln.

Ihr kürzester Weg zum optimalen Hörgerät.

Schreiben Sie uns
info@ohrwerk-hoergeraete.de
Besuchen Sie uns
Filialfinder
Fragen Sie uns
Kontaktformular